Dr.-Ing. Marcus Grum

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr.-Ing. Marcus Grum ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Prozesse und Systeme und fokussiert das Thema der „Transparenzmachung von Künstlicher Intelligenz“. Angesichts stets mächtiger werdender KI Ansätze, deren Arbeitsweise für Menschen nicht oder nur schwer nachvollziehbar sind, scheitert der Einsatz von KI-Systemen häufig aufgrund mangelnden Vertrauens und schwacher Akzeptanz. Deren systeminhärente Arbeitsweise zu analysieren, transparent zu machen und möglichst erfolgreich zu gestalten ist Ziel seines Forschens.

Werdegang

Dr.-Ing. Marcus Grum studierte Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin dual bei IBM. Er absolvierte 2014 den Informatik-Master an der Technischen Universität Berlin mit dem Fokus auf der Wissenschaft der Intelligenz. Einen weiteren M. Sc. erhielt er für das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Potsdam in 2016. Er promovierte 2021 am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Prozesse und Systeme. Seine Forschungsinteressen beziehen sich auf Neuronale Netzwerke und Wissensprozessierung, sowie der Integration der Künstlichen Intelligenz in ökonomische Kontexte.

Publikationen

Forschungsprojekte

Schwerpunkte

Infos

2020 - 2023
DFG-Forschungsprojekt mit der Ruhr-Universität Bochum (RUB)

Cyber-physical Forgetting in sozio-digitalen Systemen

Vergessensmechanismen cyber-physischer Systeme und deren Wahrnehmung im Produktionsprozess

2017 - 2021
DFG-Forschungsprojekt mit Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Qualitätssteigerung des Wissenstransfers in der Produktgenerationsentwicklung

Fortsetzungsantrag aus Faktoren der Beeinflussung der Wissensübertragung im Prozess der Produktentwicklung

2018 - 2020
BMWi

ASiK (Adaptive Spielifizierung im KVP)

Entwicklung und Anwendung eines Spielifizierungskonzeptes für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) von kleinen und mittelständischen Unternehmen

2016 - 2019
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Faktoren der Beeinflussung der Wissensübertragung im Prozess der Produktentwicklung

K4: Ein DFG-Forschungsprojekt über Komplexität, Kompetenz, Klebrigkeit und Konversionen

2015 - 2017
AIF

Open Darkness - Dark Side of Open Innovation

Open Darkness - Dark Side of Open Innovation

  • Prozessmodellierung
  • Künstliche Intelligenz
  • Manufacturing Analytics
  • Wissenstransfer und - diffusion
  • Hybride Simulation
  • Entscheidungsprozesse
  • Forschungs- und Anwendungszentrum Industrie 4.0
  • Kollektive Bewertungsverfahren